Gipsmuseum Digital Gips - mehr als weißes Pulver :: v.1.0  
 
über uns :: anfahrt :: kontakt :: impressum ::  
 LINKWEG ::: inhalt / gmw-03-gips-0021

 

Objekt A0021
 

     

 

   
Patent-Urkunde über einen Gips-Schachtofen aus dem Jahr 1905
 
 
Patent-Urkunde über einen Gips-Schachtofen aus dem Jahr 1905
 
 
Original einer Patent-Urkunde über einen Schachtofen zum ununterbrochenen Brennen von Estrichgips, ausgestellt an die vier Harzer Gipsfabrikanten Deibel (Bad Sachsa), Euling (Ellrich), Schimpf (Osterode) und Rode (Walkenried) aus dem Jahr 1905 durch das Kaiserliche Patentamt.

 
   
Bildansichten (zur Vergrößerung klicken)
 
   
Patent-Urkunde über einen Gips-Schachtofen aus dem Jahr 1905 Patent-Urkunde über einen Gips-Schachtofen aus dem Jahr 1905
 
Patent-Urkunde über einen Gips-Schachtofen aus dem Jahr 1905 Patent-Urkunde über einen Gips-Schachtofen aus dem Jahr 1905
 
   
Basisdaten
 
   
Objektschlüssel: gmw-03-gips-0021

Maße: ...

Ausgegeben ...
Wer: Kaiserliches Patentamt
Wann: 1905
Wo: Berlin

Tags: Gipsindustrie
 
Schlüsselsystem
Linksammlung
Literatur
 

 

 
           © 2009-2011 by Christian Reinboth • E-Mail:  christian.reinboth@gmx.de